Aktuell

31.08.2016 - Stellengesuch Projektmonteur

Projektmonteur (m/w) gesucht

Die Firma Wilfried Behrens ist ein inhabergeführtes Handwerksunternehmen mit den Schwerpunkten in der Badsanierung, Heizungsinstallation und Kundendienst. Die Firma blickt auf eine über 25-jährige erfolgreiche Firmengeschichte mit, Stand heute von 18 Mitarbeitern und mittlerweile über tausend Kunden zurück.

Stellenbeschreibung:

Gesucht wird ein Projektmonteur/Projekttechniker für die Bereiche Heizung und Sanitär, der in unserem Unternehmen gerne die Verantwortung für die selbständige und fachgerechte Ausführung und Dokumentation der ihm übertragenen Projektarbeiten übernimmt. Dies sind insbesondere das Erstellen und Erneuern von Heizungsanlagen und Bädern, aber auch komplette Installationen in Neu- und Altbauten. Sie verfügen zur Erfüllung der vielfältigen Aufgaben über die entsprechenden fachlichen Qualifikationen, ausreichend Berufserfahrung und ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein. Sie treten freundlich und sicher bei Gesprächen mit der Bauaufsicht auf und dokumentieren diese. Mit Ihrer ausgeprägten Kundenorientierung und Servicementalität passen Sie sehr gut zur Firma Behrens. In einem tollen Team möchten Sie Ihre berufliche und persönliche Entwicklung forcieren. Sie übernehmen gerne Verantwortung, sind pflichtbewusst und zuverlässig mit einem gepflegten Erscheinungsbild.

Lust auf Leistung ... oder was wir von Ihnen erwarten

  • Selbständiges Ausführen von Projektarbeiten aller Art im Heizungs- und Sanitärbereich
  • Vorbereitung von Projektarbeiten anhand von Leistungsverzeichnissen und Zeichnungen
  • Materialbestellungen für das in Ausführung befindliche Projekt vorbereiten
  • Durchführung von Baubesprechungen mit Architekten und Bauherren
  • Kundenwünsche erkennen Sie als die Grundlage für aktiven Verkauf. Ihre Fachkompetenz und die Ausstattung, die Sie bei uns erhalten, versetzen Sie in die Lage die Wünsche unserer Kunde zu erfüllen.
  • Die Bereitschaft, unregelmäßige Arbeitszeiten und Mehrarbeiten so weit zu akzeptieren, wie dieses betriebsbedingt – immer im Sinne unserer Kunden – erforderlich ist.
  • Anleiten und Ausbilden von Auszubildenden und Förderung zum selbständigen Ausführen von Projektarbeiten und Kundenaufträgen
  • Aktive Förderung des Dokumentationsmanagements und der damit verbundenen Pflicht der Schriftlichkeit für das gesamte Auftragswesen von der Auftragsdokumentation bis zur Abnahme

Was Sie mitbringen ...

Sie haben eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, oder eine vergleichbare Ausbildung.

Sie besitzen eine gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse BE (früher 3).

Sie besitzen mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Bereich von Projektarbeiten der Gewerke Heizung und Sanitär.

Ihr Kommunikationsverhalten – Sie treten freundlich und sicher auf – unterstreicht ihre Teamfähigkeit und soziale Kompetenz

Darauf können Sie bauen ...

  • Pünktliche und korrekte Bezahlung Ihrer Leistung, dazu gehören auch Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld.
  • Angenehmes Arbeitsklima in einem tollen Team, flache Hierarchien, Raum für eigene Ideen.
  • Stetige Weiterbildung, bei unseren Lieferanten oder anderen Weiterbildungseinrichtungen. Unsere Mitarbeiter sollen jederzeit über uptodates Fachwissen verfügen.

Informationen für Ihre Bewerbung

Wenn Sie sich auf die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten, so schicken Sie uns bitte folgende Unterlagen per E-Mail:

Aussagekräftiges Anschreiben zu den in der Anzeige erwähnten Aussagen:

  • Stellenbeschreibung
  • Lust auf Leistung ... oder was wir von Ihnen erwarten.
  • Was Sie mitbringen.
  • Warum Sie die Person sind, für die wir uns entscheiden sollen.
  • Gehaltsvorstellung
  • Tabellarischen Lebenslauf
  • Qualifikationsprofil (welche, wie gut, wann und wo erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten)
  • Letztes Zeugnis

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an: wb@behrens24.de

30.04.2011 - SGS-Tüv Prüfzeichen

Neues SGS-TÜV Prüfzeichen für barrierefreies Wohnen an Wilfried Behrens verliehen 

Für ältere Menschen oder für Menschen mit Behinderung sind Treppen, enge Duschen oder hohe Schranktüren Hindernisse, die ein selbstständiges, freies Leben in der eigenen Wohnung verhindern. Doch Alltagsfallen kann man umgehen, indem man sein Heim von ausgebildeten Fachkräften zu einem barrierefreien und sicheren Zuhause umrüsten lässt.

Barrierefreies Wohnen heißt auch im Alter oder mit Behinderung selbständig im eigenen Zuhause leben zu können. In Kooperation mit der Koordinierungsstelle „Wohnen im Alter" aus Cloppenburg hat die SGS-TÜV GmbH das neue Prüfzeichen „Geprüfte Fachkraft Barrierefreie Installation und Montage" entwickelt. Es sensibilisiert zum einen Handwerksbetriebe, zeichnet diese aber darüber hinaus als kompetente Fachkräfte für alten- und behindertengerechtes Wohnen aus.  

Bei einem so aufwendigen Umbau ist es besonders wichtig, dass er von einer Fachkraft mit den speziellen Fachkenntnissen und entsprechender Sensibilität für die Bedürfnisse im Alter durchgeführt wird. Es gibt in diesem Bereich aktuell nur wenige Fachkräfte, die neben der handwerklichen Qualifikation auch die erforderlichen theoretischen Grundlagen mitbringen, um den altersgerechten Bedürfnissen gerecht zu werden. 

Die Koordinierungsstelle „Wohnen im Alter" in Cloppenburg und die SGS-TÜV GmbH, haben gemeinsam einen Lehrgang entwickelt, der nicht nur Kompetenzen ausbildet, sondern sie anschließend auch überprüft. Erst nach erfolgreicher Teilnahme an einer umfassenden Weiterbildung wird das SGS-TÜV Prüfzeichen „Geprüfte Fachkraft Barrierefreie Installation und Montage" an die jeweilige Fachkraft verliehen. 

Die Schulung, die sich neben der Raumgestaltung auch noch mit Fragen wie Ethik, Recht und Anthropometrie befasst, legt eine sichere Grundlage für den kompetenten Umgang mit den Bedürfnissen der Kunden. Das Bestehen einer anschließenden Prüfung ist die Voraussetzung für die Vergabe des Prüfzeichens zur Fachkraft Barrierefreie Installation und Montage. Interessant ist diese Weiterbildung für alle Bereiche des Handwerks, die zu barrierefreiem Wohnen beitragen. 

Die teilnehmenden Handwerker lobten den positiven Umgang mit dem teils tabuisierten Thema und den Qualitätsanspruch des SGS-TÜV Prüfzeichens. 

Die Auszeichnung hilft (älteren) Menschen als Kunden sich zu orientieren und Betriebe mit gut ausgebildeten Handwerkern zu erkennen. Die Handwerksbetriebe wiederum können sich mit dem Siegel im Wett-bewerb profilieren. Mit Bestehen der anspruchsvollen Prüfung zeigen die Fachkräfte, dass sie die richtigen Ansprechpartner für das altersgerechte Wohnen vor Ort sind.

Übergabe des SGS TÜV Prüfzeichens durch Dipl.-Ing. Herr Werner Reisdorf rechts und Herr Günter G. Lüers Geschäftsführer der Koordinierungsstelle Wohnen im Alter links an Wilfried Behrens

SGS-TÜV Prüfzeichen

03.10.2009 - Wand-WC zu niedrig?

Jetzt neu, das KERAMAG Wand-Tiefspül WC Plus 4

Das Plus 4 Tiefspül-WC bietet eine erhöhte Sitzposition (+4 cm), die das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert. Zudem ermöglicht diese Erhöhung eine körpergerechte Sitzhaltung. Das Plus 4 Tiefspül-WC kann ohne Umbauten problemlos an Standardanschlüsse montiert werden.

Fragen Sie uns nach unseren Festpreisen für den Austausch Ihres Wand-WC´s gegen ein Plus 4 Wand-WC.

Hier gehts zu Keramag

Pdfdatei

KERAMAG Wand-Tiefspül WC Plus 4

03.09.2009 - Renovierung ohne Dreck?

Haben Sie sich schon öfter vorgenommen, Ihre Küche, Ihr Bad zu erneuern, den Fußboden auszutauschen, oder andere Renovierungsarbeiten auszuführen? Und bisher war immer die Angst: Handwerker, oh je, was für ein Dreck! Diese Angst vor dem Dreck und dem Staub, der bei Umbau-, Renovierungs- und Sanierungsarbeiten entsteht, ist auch begründet. Wer einmal den Feinstaub vom Bohren oder Stemmen einer „Baustelle“ aus den Schränken, dem Geschirr oder der Wäsche wieder entfernt hat –soweit dies überhaupt gelingt – weiß, was manche Hausfrau durchmacht. Vielleicht schieben auch Sie gerade deshalb wichtige Renovierungen auf, weil Sie die fatalen Folgen fürchten? Vergessen Sie alles, was Sie über dreckige und unsauber arbeitende Handwerker wissen.

Durch den Einsatz spezieller Staubschutztüren und Staubschutzwände wird verhindert, dass sich der Feinstaub innerhalb Ihrer Wohnräume ausbreitet - die „Baustelle“ wird hermetisch abgeriegelt. Böden im Laufbereich werden mit Schutzvlies abgedeckt. Der Hit dabei ist der „Staubfresser“ (Bild): das Gerät saugt die im Arbeitsraum entstandene staubhaltige Luft an und wäscht sie im Wassernebel aus. Durch einen zusätzlichen Partikelfilter wird auch der Feinstaub ausgefiltert, den das Wasser nicht binden kann. Die angrenzenden Räume bleiben so nahezu staubfrei, da nichts mehr davon nach außen gelangt. Kommentar einer zufriedenen Kundin: Klasse Service, Klasse Arbeit!

Staubfresser